Veranstaltungen

Stele in der Leonhard-Franck-Straße vor dem Eingang des Friedhofs Pankow III, errichtet auf Initiative unserer Gesellschaft zum 100. Geburtstag von Ernst Busch
Relief von Gerhard Rommel, nach einer Anregung von Eberhard Esche

Samstag, 10. Juni 11 & 13 Uhr

Blumen & Lieder – Ernst Busch zum 37. Todestag (08.06.)

11 Uhr
Busch-Stele am Eingang des Friedhofs III Pankow, Leonhard-Frank-Straße 3
Es singt Karl Nümmes, Liedermacher

13 Uhr
Künstlerlolonie Wilmersdorf,
Bonner Straße 11
(bis 1933 & nach 1945 – 1949 ehemaliges Wohnhaus Buschs‘)

 


No pasarán! (Sie sollen nicht durchkommen!)
Schlussworte aus der Radioansprache von Dolores Ibárruri am 19.07.1936

Dienstag, 13. Juni, 10 – 12 Uhr (NEUER, vorgezogener Termin!)

DAS WUNDER VON MADRID
Erika und Klaus Mann als Berichterstatter im Spanischen Bürgerkrieg

Im Juni/Juli 1938 besuchten Erika und Klaus Mann Spanien. Ihr gefährlicher Weg führte sie an die Ebro-Front bei Tortosa, wo sie mit dem Kommandeur der Thälmann-Brigade, Hans Kahle (1899–1947), zusammentrafen. Dieser begleitete sie nach Barcelona, wo sie Ernst Busch und Erich Weinert persönlich trafen. Weiter ging die Reise nach Valencia und Madrid. Ihre aktuellen Reportagen erschienen in Zeitungen und Zeitschriften aus Moskau, Prag, Paris und New York.
In „General Hans“ hatte sich Erika verliebt und schrieb ihm Liebesgedichte. Sie blieben per Brief und Telefon ständig in Kontakt und trafen sich im September 1939 noch einmal in London.

Referent: Helmut Heinrich
Moderation: Christian Beyer
Kosten: 2,00 Euro
Ort: Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin